2020


4. Dortmunder Bauforum

Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton – eine Herausforderung für Planer, Ausführende und Bauüberwacher?

Das Dortmunder Bauforum ist eine Veranstaltungsreihe, in der aktuelle Themen aus Baupraxis, Bauforschung und aktuellen Regelwerken behandelt, praxisgerecht vorgestellt und diskutiert werden. Dabei stehen Erfahrungen der Baupraxis mit der Konstruktion, Ausführung und Nutzung von Betonkonstruktionen im Vordergrund. Gleichzeitig soll das Dortmunder Bauforum den Austausch zwischen Bauschaffenden, Ingenieur- und Architekturbüros, Gutachtern, Vertretern von Behörden, Hochschulen und Systemherstellern fördern.

Das 4. Dortmunder Bauforum behandelt spezielle Fragestellungen zur Planung, Konstruktion und Bauausführung von wasserundurchlässigen Betonbauwerken, zur Bemessung und konstruktiven Durchbildung dieser Bauwerke sowie zu „planmäßigen“ und „unplanmäßigen“ Rissen und deren fachgerechter Abdichtung. Wir würden uns freuen, Sie zum 4. Dortmunder Bauforum begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung wird durch eine Fachausstellung begleitet.

1. Dortmunder Brandschutzforum

Urbane Nachverdichtung - Brandschutz im Bestand - eine Herausforderung für Planer, Behörden und Ausführende

Mit dem 1. Dortmunder Brandschutzforum der Fachhochschule Dortmund wird eine Fortbildungs-Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, in der aktuelle Themen des Brandschutzes behandelt, praxisgerecht vorgestellt und diskutiert werden.

Das Dortmunder Brandschutzforum soll den Austausch zwischen Architektur- und Ingenieurbüros, Bauschaffenden, Gutachtern, Vertretern von Behörden und Hochschulen sowie Brandschutzdienststellen und Feuerwehren fördern und den Teilnehmern einen anwendungsorientierten Überblick zu speziellen aktuellen Themenschwerpunkten aus Baupraxis, Forschung und aktuellen Regelwerken zum Brandschutz bieten. Die Veranstaltung versteht sich auch als Gesprächs- und Diskussionsforum zu den aktuellen Themen des Brandschutzes. In der Veranstaltungsreihe der Fachhochschule Dortmund, der InformationsZentrum Beton GmbH, der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) sowie der Feuerwehren Dortmund und Recklinghausen stehen dabei Erfahrungen der Praxis im Vordergrund. Die Veranstaltung wird durch eine Fachausstellung begleitet.

Das 1. Dortmunder Brandschutzforum beschäftigt sich vertiefend mit den Problemen, Fragen und Risiken des Brandschutzes, die sich aus der urbanen Nachverdichtung in Ballungsräumen und Großstädten ergeben. Die bauliche Nachverdichtung in Ballungsräumen und Großstädten ist eine drängende Aufgabe aktueller Stadtentwicklung, mit der dem zunehmenden Mangel an bezahlbarem Wohnraum entgegengewirkt werden kann, zugleich aber auch schonend mit Flächen und Ressourcen umgegangen wird. Mit der Aufstockung von Wohngebäuden, der Umnutzung bestehender Gebäude zu Wohngebäuden, der Schließung von Baulücken und dem Bebauen großer Innenhöfe, innerstädtischer Brachflächen und ehemaliger Industrieareale sind jedoch auch zahlreiche brandschutztechnische Probleme, Risiken und Fragestellungen verbunden, die eine Herausforderung für Architekten und Ingenieure, Sachverständige, Baubehörden, Bauämter und Feuerwehren darstellen.